Alle BeitrÀge von Ulrike Oerter

Warten

Im Moment stehen wir oft in einer Warteschlange. Wenn Sie das nĂ€chste Mal wieder mal warten – machen Sie sich bewußt, dass Sie eine Wahl haben, wie Sie auf diese Situation reagieren. Sie können sich darĂŒber Ă€rgern – Sie können diese Zeit des Wartens auch als Angebot nehmen, als eine Möglichkeit, sich bewußt zu werden, welche Gedanken, welche GefĂŒhle, welche Körperempfinden Sie in diesem Moment wahr nehmen, vielleicht Anspannung im Gesicht, im Kiefer, vielleicht eine angenehme Empfindung, den Wind auf Ihrer Haut, Ihren Atem, vielleicht ein LĂ€cheln. Wie entscheiden Sie sich bei der nĂ€chsten Warteschlange?

GefĂŒhle beobachten

“Beobachten Sie, wie Sie in Situationen reagieren, die Sie Ă€rgern oder Sie wĂŒtend machen. Bedenken Sie, dass Sie, in dem Sie zulassen, dass Sie etwas wĂŒtend macht, Ihre Macht an andere abgeben. Solche Situationen sind gute Gelegenheiten, mit Achtsamkeit zu experimentieren.” (Jon Kabat-Zinn) VerĂ€ndert sich etwas, wenn Sie GefĂŒhle mit Achtsamkeit wahrnehmen?

Sehen

Gibt es einen Weg, den Sie immer wieder gerne gehen, wenn Sie spazieren gehen? Der Ihnen bekannt und vertraut ist? Gehen Sie ihn doch beim nĂ€chsten Mal einmal, als wenn es das erste Mal wĂ€re, als wĂ€ren Sie diesen Weg noch nie gegangen. Nehmen Sie sich Zeit, betrachten Sie genau, was Sie sehen, HĂ€user oder GĂ€rten, Blumen, BĂ€ume…. Entdecken Sie Neues? Haben Sie bisher etwas ĂŒbersehen?