VerÀnderung wahrnehmen

Wenn Sie sich auf Ihren Atem konzentrieren, wie verĂ€ndert er sich bei Ihren wechselnden Stimmungen? Wann wird er flacher und schneller? Bei Aufregung, Angst oder Ärger? Und wenn Sie glĂŒcklich und zufrieden sind, wird der Atem dann langsam oder tiefer? Wo spĂŒren sie den Atem dann im Körper?

“Den Puls des eigenen Herzens fĂŒhlen. Ruhe im Innern, Ruhe im Äußeren. Wieder Atem holen lernen, das ist es.” (Christian Morgenstern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.